DE | EN | FR

Einkauf

Enge Zusammenarbeit mit der Landwirtschaft

Den größten Teil der jährlichen Gesamtvermahlung von über 90.000 t Weizen, Roggen und Dinkel beziehen wir aus Baden-Württemberg. Die Rettenmeier Mühle unterstützt die Erzeuger im bevorzugten Anbaugebiet bei allen qualitätsrelevanten Fragen, etwa bezüglich der Sortenwahl, Bodenpflege, Aussaat, Düngung, Pflanzenschutz, Ernte, Transport, Qualitätssicherung und Zertifizierung.

Der Anbau erfolgt gemäß einem gemeinsamen Qualitätsverständnis und einer gemeinsam definierten Qualitäts-Philosophie. Zum Beispiel ist das Ausbringen von Klärschlamm auf die Felder nicht gestattet. Aufgrund der kleinstrukturierten Landwirtschaft in unserer Anbauregion sind auch Zwischenhändler wie BayWa und der Landhandel wichtige Partner bei der Rohstofferfassung, Lagerung und bedarfsorientierten Lieferung an die Mühle.

Qualitätssichernde Maßnahmen beim Einkauf

  • Regionale Erzeugnisse mit Herkunftsnachweis in der erforderlichen Qualität haben bei geeigneten Ernteverhältnissen absoluten Vorrang vor Getreiden aus anderen Bundesländern oder dem EU-Ausland
  • Genaueste Prüfung und Selektion der Qualitäten vor der Rohstoffeinlagerung
  • Bezug von Handelswaren (Hartweizenprodukt, Bio-Produkte) von Partner mit gleichem Qualitätsverständnis